Start Aktuelle Presse Artikel Stadt ehrt siegreiche Rettungsschwimmer

Stadt ehrt siegreiche Rettungsschwimmer


Die Mannschaft, Vereins-Verantwortliche und Bürgermeister mit der Torte: Vorstand Andreas Schmelmer (von links), Patrick Vogl, Felix Baumgartner, Bürgermeister Franz Wittmann, Michael Ebner, Fabian Vogl, Markus Bratek, Trainer Ludwig Bielmeier und Kilian Bielmeier. − Fotos: Hetzenecker

Viechtach. Zum achten Mal hat die Viechtacher Wasserwacht den Titel eines Deutschen Meisters im Rettungsschwimmen errungen, zum fünften Mal in Folge sogar.

Für Viechtachs Bürgermeister Franz Wittmann war dies Anlass genug, die Mannschaft, bestehend aus Markus Bratek, Fabian und Patrick Vogl, Felix Baumgartner, Michael Ebner und Reserveschwimmer Kilian Bielmeier, sowie Trainer Ludwig Bielmeier, die Vorstandschaft der Wasserwacht Viechtach und die Mitglieder des Stadtrates zu einem Empfang in das Alte Rathaus einzuladen.

In seiner kurzen Rede betonte Franz Wittmann die großartige Leistung der Wasserwachtler, die sich nicht zuletzt im Gewinn dieser Meisterschaft zeigte. Auch darüber hinaus sei diese größte Gemeinschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in vielen Belangen an der Spitze und hält immer die Fahne der Stadt aufrecht.

Nachdem die Schwimmer schon eine große Anzahl von Ehrenzeichen besitzen, überreichte der Bürgermeister den Wasserwachtlern diesmal als sichtbare Auszeichnung eine große Torte, wasserwachtgemäß verziert – und, wie sich später beim Probieren herausstellte, sehr schmackhaft.

Trainer Ludwig Bielmeier erinnerte in seiner Ansprache an die vielen Stunden harten Trainings. Dieses beginne in der Regel mit dem Einschwimmen über drei Kilometer und werde mit dem Üben entsprechender Rettungstechniken fortgesetzt. Nachdem die Hälfte der zu erreichenden Punkte bei allen Wettbewerben für das theoretischen Wissen gegeben werden, sind auch die Lerneinheiten auf dem Gebiet der Ersten Hilfe und des allgemeinen Wasserwachtwissens von großer Bedeutung. Abschließend dankte Ludwig Bielmeier der Stadt für den Empfang und insbesondere den Eltern und Partnern der Schwimmer für deren großes Verständnis.

Nach dem Eintrag der Mannschaft in das Goldene Buch der Stadt Viechtach wurde mit den angebotenen Snacks und dem Freibier noch lange über die erfolgreiche Teilnahme der Viechtacher Wasserwacht an den Rettungsschwimmwettbewerben diskutiert. Diese begann 1980. Damals wurde der erste Bezirksentscheid im alten Regensburger Hallenbad in der Gabelsberger Straße abgehalten. Mit jeweils einer Buben- und Mädchenmannschaft in den beiden Altersklassen startete die Viechtacher Wasserwacht und holte gleich mit einer Buben- und einer Mädchenmannschaft den 1. Platz und qualifizierte sich für den Landesentscheid in Nördlingen. Einer der Schwimmer war der damals 15-jährige Ludwig Bielmeier. Franz Völkl und Walter Hetzenecker trainierten und betreuten die Mannschaften.

Später wurden diese Wettbewerbe auf die Bundesebene ausgedehnt. Am 18. und 19. September 1987 fand die erste Teilnahme einer Viechtacher Herrenmannschaft in Wilhelmshaven statt. Die Mannschaft startete mit Stefan Preuß(†) , Robert Pangerl, Max Kernbichl und Sepp Hofmann aus Arnbruck und beeindruckte damals schon den Rest des noch geteilten Deutschlands mit dem unbändigen Viechtacher Siegeswillen. Trainiert wurde die Mannschaft von Ludwig Bielmeier. Für die Sanitätsausbildung war Edwin Schedlbauer zuständig.

Viele Wasserwachtler haben sich in den vergangenen Jahrzehnten dem intensiven Training angeschlossen und wurden mit vielen Titeln belohnt. Einer ist dafür der Garant: Trainer Ludwig Bielmeier.

Walter Hetzenecker

[ zur Hauptübersicht ] [ nach oben ]


 
Infos zum BFD

Bundesfreiwilligendienst im BRK Regen

Blutspende im BRK Regen
Blutspendetermine

Erste-Hilfe-Kurse